· 

Pelletsmoker

Hier zeigen wir Euch den Pelletsmoker Größe S von Pelletgrill.Rocks, wie er angeliefert wurde und aufgebaut wird, anschließend natürlich noch ein paar Bilder von den Gerichten, die wir darauf schon zubereitet haben.

Der Pelletsmoker kam auf einer Palette an und der äußere Karton wahr zusätzlich noch in Folie eingewickelt.

Mit der Spedition lief alles reibungslos ab, leider durch meinen Fehler musste diese zweimal kommen dafür wurden keine Extrakosten angerechnet, was auch nicht selbstverständlich ist.

Daumen Hoch hier für.  

So stand der Pelletsmoker da nachdem die Folie entfernt wurde .

Alles wahr sehr gut verpackt ich konnte bei der späteren Kontrolle keine Beschädigungen vorfinden.

 

Nachdem alles ausgepackt wahr lagen nun alle Einzelteile vollständig vor mir.

 

 

 

PS: Die Katze unten links wahr nicht bei der Lieferung dabei :D .

In der Anleitung, die Ihr beim Kauf bekommt ist alles sehr gut erklärt hier bekommt Ihr lediglich ein paar Momente vom Aufbau in Farbe.

 

  1. Pelletsmoker auf den Rücken legen. 
  2. Kamin Montieren (zwischen Kamin und Pelletsmoker kommt eine Dichtung)

 

3. Klapptisch einhängen 

4. Seitentisch mit vier Schrauben montieren

5. Beine montieren (Vorsicht alle Beine sind unterschiedlich achtet darauf wo welches hinkommt )

 6. Untere Ablage montieren

 

7. Räder montieren 

 

8. Thermometer und Griff in den Deckel einschrauben

Fertig, hierbei soll, gesagt sein das ist nicht die vollständige Anleitung lediglich ein paar Eindrücke.

 

Um den Pelletsmoker zu starten drückt Ihr:

  1. ON/OFF Taste 
  2. die Taste Feed (die bewirkt das die Förderschnecke anfängt Pellets zum Brennraum zu befördern)
  3. zum Startvorgang die Taste Smoke 
  4. Nun wartet ihr ab, bis der es anfängt zu rauchen und dieser auch wieder verschwindet
  5. Anschließend könnt ihr Eure gewünschte Temperatur an den + oder - Zeichen oder den Tasten Smoke einstellen.

Hier seht Ihr die ersten Gerichte, die auf dem Pelletsmoker zubereitet wurden.

Zum Schluss noch ein paar Worte, wieso dieser Pelletsmoker:

  1. Mir gefällt dieses etwas Amerikanische  Design, dieses etwas Eckig gehaltene.
  2. Für den Preis bekommt man selten einen Hochwertigen Pelletsmoker mit solch einer Grillfläche 
  3. zum Schluss noch ein guter Grund mit dem Passendem Zubehör kann man mit diesem Grill auch  Direkt Grillen

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Marco (Sonntag, 26 August 2018 17:14)

    Hallo,
    wie seid Ihr nach dem Sommer mit dem Teil zufrieden?
    Bin auf der Suche nach einem Smoker und der gefällt mir von der Optik und der Steuerung recht gut.
    Liebe Grüße

    Marco

  • #2

    Pascal Gertzen (Saschender Grillbuddies) (Sonntag, 26 August 2018 21:58)

    Hallo Marco, Dankeschön für deine Frage.
    Ich bin mit dem Pelletsmoker sehr zufrieden; er läuft super stabil. Ich habe es mit einem Funkthermometer öfter kontrolliert.
    Zwei kleine Minuspunkte gibt es leider:
    1. der Pelletsmoker funktioniert nicht gut, wenn er im Regen steht (da kommt in die Pelletkammer Wasser rein).
    Der zweite Minuspunkt ist die Abdeckhaube, diese verblasst leider sehr in der Sonne.
    Ansonsten war für mich auch der größte Kaufgrund die Optik. Ich mag sehr dieses kantige von dem Smoker, andere Hersteller sind mir zu rund.
    Würden uns freuen, wenn du uns deine Kaufentscheidung mitteilst und uns deine Erfahrungen mit dem Smoker berichtest.
    mfg Pascal Gertzen

  • #3

    Marco (Dienstag, 28 August 2018 23:51)

    Hallo Pascal,
    danke für die Infos, das mit dem Regen ist ärgerlich, könnte ich aber vermeiden. Die Sache mit der Abdeckhaube ist Mist, schaue von der Terrasse genau au meine Babies, das würde mich stören.
    Im Moment bin ich absolut in der Sinnkrise, auf der einen Seite gefällt mir der Pelletgrill.rocks von der Optik und der Steuerung super (er hat die PID Steuerung, stimmt es, das er die Fördergeschwindigkeit und den Luftstrom regelt?)
    Auf der anderenSeite finde ich das Teil von El Fuego echt interessant, bekommt man im Moment für ca 300,- (OK mit der schlechteren Steuerung) - aber der Preise gut, da denke ich schon mal drüber nach.
    Raus ist der PiratenGrill, da fand ich die über 300 C ganz cool, aber das brauch ich nicht, habe eine Summit 670, der deckt alles, was mehr Temp braucht gut ab.
    Wenn du mir noch ein paar Infos und Erfahrungswerte zu der Steuerung geben könntest, wäre super.
    LG Marco

  • #4

    Pascal (Mittwoch, 29 August 2018 08:09)

    Hallo Marco, ja die Steuerung ist super, die Funktion mit der automatischen Regelung
    hat das Gerät, allerdings stellt sich das so dar, dass das Gerät automatisch keine Luft oder keine Pellets mit der Schnecke befördert, also wie eine on/off Funktion, die Geschwindigkeit bleibt immer gleich.
    Den el fuego hatte ich damals auch im Auge, da dieser ja schon ein gutes Stück günstiger ist und die Gassmoker davon ja auch sehr gut sind, aber so wie du auch schon sagtest: die Steuerung ist nicht so der Bringer. Zudem denke ich auch, dass die Pelletkammer recht klein ist (sieht zumindest auf den Bildern so aus).
    Pelletkammer ist auch ein gutes Stichwort, der Verbrauch von dem Pelletsmoker ist wirklich vergleichsweise zu anderen Geräten gering. Ich habe diesen schon 18h laufen gelassen und nach Augenmaß nur 5 kg Pellets verbraucht.
    Da du ja einen Summit hast, was im Übrigen ein sehr cooles Gerät ist, fällt für dich ja auch das Zubehör zum direkt grillen auf dem smoker weg; macht ja wenig Sinn.
    Ich hoffe, wir konnten dir bei deiner Entscheidung weiter helfen. Falls du noch weitere Fragen hast. beantworten wir dir diese sehr gerne.
    Mfg Pascal Gertzen

  • #5

    Olaf (Freitag, 16 August 2019 13:24)

    Hallo Pascal

    Ich habe einen Genesis und einen kleinen OHG von OBI. Ein Pelletgrill gefällt mir aber als Alternative zum Gasgrill sehr. Jedoch müsste der Gasgrill weichen, denn es fehlt der Platz für beide Geräte. Nun zur Frage: Kann auf dem Pelletgrill auch direkt grillen? Würstchen, Steaks etc. Drauf kann ich nicht verzichten. Klar OHG aber der ist zu klein. Pascal, Du schreibst von Zubehör für das direkte Grillen, meinst Du den Einsatz? Funktioniert dieser?
    Noch eine weitere Frage: Ist der Grill laut? Wir leben in einem sehr ruhigen Quartier.
    Danke für Deine Antwort.
    Wünsche ein schönes Wochenende
    Olaf


    räte sind wegen Platz nicht möglich.
    Könnte man auf dem

  • #6

    Pascal (Freitag, 16 August 2019 16:14)

    Hi Olaf, genau mit dem Einsatz kannst du ca. Mit der halben grillfläche grillen der rest außerhalb des Einsatzes ist mehr wie ein warmhalterost.
    Jedoch ist dieser Einsatz mehr für Nackensteak und würstchen geeignet da keine richtig hohe direkte Hitze damit erzeugt wird aber dafür hast du ja den oberhitzegrill.
    Zudem nach längerer Benutzung kann ich auch keine komplette Kaufempfehlung aussprechen zu diesem Gerät, nach jedem benutzen muss man wirklich mit einem kamin oder nass/trocken staubsauger die brennkammer aussaugen damit sich nicht viel Asche dort sammelt, einmal zuviel Asche darin, entsteht ein rückbrand der auch locker bis zurück in die pelletkammer geht, zudem solltest du etwas hamdwerkliches geschick mitbringen da die Leitungen für den motor durch blankes Metall geführt werden, diese solltest du mit kanntenschutz versehen, ansonsten fliegt dein fi daheim ( woher ich das wohl weiß �).